NEWS • NEWS • NEWS

EAG control centerNEWS

Dass das vergangene Jahr krisengeprägt war, wissen wir alle.
Aber auch in Krisen kann es Gewinner geben. Großen Zuspruch hat nicht nur das Puzzle bekommen, nein.
Die Direktverteilung hat sich in 2020 auch als unverzichtbar erwiesen!
Gerade am Anfang des ersten Lockdowns waren die Unsicherheiten, was die Direktverteilung angeht, sehr groß. Da uns ein generelles Ausgangsverbot erspart geblieben ist, zeigte sich ganz schnell, dass somit auch kein Einbruch des Zustellprozess zu befürchten war. Das Gegenteil war der Fall: Zustellunternehmen haben die Situation innerhalb von wenigen Wochen unter Kontrolle bringen können.
Zusätzlich hat der Jahresreport „Zustellqualität“ von Zielpunkt-Marketing belegt, dass die Verteilqualität bei wöchentlichen Verteilungen im Vergleich zum Vorjahr mit 89% sogar gestiegen ist! Somit ist der Wert für 2020 den Bestzahlen aus 2009 mit nur 1,3% -Punkten Rückstand auf den Fersen.
Aufgrund dieser „neuen“ größeren Akzeptanz ist die Wahrscheinlichkeit zudem hoch, dass sich dieses neue Niveau auch nach dem Ende des Lockdowns weiter fortsetzen wird.
Wie wichtig die Direktverteilung ist, zeigt die Lage in Nordrhein-Westfalen. Seit Beginn der Pandemie wurden in NRW von insgesamt 17,4 Mio. Exemplaren der wöchentlichen und nicht-wöchentlich erscheinenden Anzeigenblättern eine Auflage in Höhe von 3,7 Mio. Exemplaren eingestellt. Das heißt, dass man keine Beilagenprospekte mehr in den betroffenen Regionen verteilen beziehungsweise mit einlegen lassen kann.
Hier kommt die Direktverteilung ins Spiel!
Die Direktverteilung ist ganz unkompliziert. Das Konzept für eure ganz individuelle Verteilung erhaltet ihr von eurem persönlichen Ansprechpartner aus unserem Hause.
Melden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail und wir helfen Ihnen gerne weiter.