[TheChamp-Sharing total_shares="ON"]

Der Deutsche Handelskongress 2016 – ein kleiner Rückblick

Auch dieses Jahr konnte der Deutsche Handelskongress wieder auf ganzer Linie überzeugen. Neben den ausgezeichneten Möglichkeiten zum Netzwerken waren es vor allem wieder die hochkarätigen und vor allem zahlreichen Vortragenden, die einen Besuch auf dem Kongress zum lohnenswerten und inspirierenden Ereignis machten. Vor fast 1.400 Teilnehmern sprachen im Maritim Hotel in Berlin mehr als 100 Referenten, darunter Namen wie Peter Altmaier (Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes), Dr. Frank Appel (Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group), Dorothea Ern-Stockum (Geschäftsführerin der Kurt Salmon Germany GmbH), Hanneke Faber (Chief E-Commerce & Innovation Officer bei Ahold Delhaize), Dunja Hayali (Journalistin und Fernsehmoderatorin beim ZDF) und Oliver Bierhoff (Manager der deutschen Fußballnationalmannschaft). Zwar war die Kanzlerin im Gegensatz zum letzten Jahr nicht anwesend, jedoch ist der Anteil der vortragenden Damen im Vergleich zum letztjährigen Kongress erfreulicherweise ein wenig gestiegen.

Einhellige Einschätzung: Digitalisierung als Chance

Auch auf dem Deutschen Handelskongress führt kein Weg am allgegenwärtigen Thema der Digitalisierung vorbei. Die verschiedenen Themenschwerpunkte in den Strategieforen (beispielsweise „Digitale Disruptionen – Chancen und Herausforderungen für den Handel“ und „Multichannel – Der Handel zwischen strategischer Vision und wirtschaftlicher Realität“) zeigen, dass verschiedene Akzente gesetzt werden, die Marschrichtung aber ganz klar ist: Eine stärkere Verzahnung von digitalen und klassischen Angeboten mit einem Hauptaugenmerk auf dem Kundennutzen ist die große Chance für den Handel (und somit auch für das Marketing).

Von der Datenmasse zu kundenorientierten Kampagnen

Ein Stichwort, das dabei immer wieder fällt: Big Data. Doch ist nach wie vor für viele die Analyse und sinnvolle Verwendung von Daten ein großes Problem, das einer breiten Akzeptanz von Big-Data-Ansätzen im Wege steht, wie beispielsweise Dr. Tobias Wachinger (Senior Partner bei McKinsey & Company) im Dialogforum „Die Kunst, den Rohstoff »Daten« zu Erkenntnissen zu veredeln“ mit Oliver Bierhoff anmerkt. Auf dem Weg von der schieren Datenmasse zu zielführenden, am Kundennutzen orientierten Marketing-Kampagnen müssen noch einige Vorbehalte und Berührungsängste überwunden werden. Aber es dürfte sicher sein, dass bereits zum Deutschen Handelskongress 2017, der am 15. und 16. November 2017 erneut im Maritim Hotel in Berlin stattfindet, von spannenden Entwicklungen auf diesem Gebiet zu berichten sein wird – wir freuen uns schon darauf!

[TheChamp-Sharing total_shares="ON"]


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen