Regelmäßige Branchennews rund um das Thema Smart Media & Data

 




 

Was macht den typischen europäischen Onlineshopper aus?

Das Thema des heutigen Beitrags ist in der Überschrift klar benannt – es geht um eine gar nicht so seltene Spezies, nämlich um den europäischen Onlineshopper. Doch da taucht gleich schon das erste Problem auf: Gibt es überhaupt DEN europäischen Onlineshopper, oder gibt es innerhalb der europäischen Länder nicht doch fundamentale Unterschiede im Konsumverhalten und auch in Bezug auf andere Aspekte? Das Preisvergleichsportal idealo.de hat sich der Problematik angenommen und das wohl durchaus repräsentative Verhalten seiner Nutzer analysiert. Die interessanten Ergebnisse wollen wir Euch nicht vorenthalten!

Onlineshopping – eine Männerdomäne?

Im Rahmen der Untersuchung hat idealo.de das Nutzerverhalten von Nutzern in Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, Italien und im Vereinigten Königreich (noch gehört es ja zur EU) genauer betrachtet. Gleich zu Beginn eine wichtige Erkenntnis: Ein typischer Vertreter der Spezies Onlineshopper ist männlich und greift nicht zu Apple-, sondern zu Android-Devices. Ausnahmen bestätigen die Regel – im Vereinigten Königreich bevorzugen die Nutzer iOS-Devices, in Spanien ist das Geschlechterverhältnis mehr oder weniger ausgewogen. Nichtdestotrotz wäre die Klassifizierung des Onlineshoppings als reine Männerdomäne angesichts der Zahlen (siehe idealo.de-Grafik oben) wohl dezent übertrieben – abgesehen davon, dass es sich um eine Momentaufnahme handelt und E-Commerce ja bekanntlich boomt.

Wie alt sind Onlineshopper?

Interessant ist auch die Frage nach dem Alter der Nutzer: Während in Deutschland die älteren Nutzer deutlich weniger online aktiv sind als die Gleichaltrigen in anderen Ländern, ist es bei den jüngeren Nutzern genau umgekehrt – die deutschen Onlineshopper im Alter von 18 bis 24 Jahren sind die europäischen Spitzenreiter. In ganz Europa gleich: Die Tageszeit, die zum Shopping genutzt wird. Europäer shoppen gerne abends, wobei Frankreich und Italien bereits um 18 Uhr, Deutschland, Österreich und das Vereinigte Königreich zwischen 20 und 21 Uhr mit dem Einkauf beginnen. Spanien hingegen fängt erst um 22 Uhr damit an, den virtuellen Warenkorb zu füllen.

Fraglos stellen Onlineshopper ein brandheißes und wichtiges Thema dar, das auch in Zukunft noch viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird und das auch wir im Blick behalten werden!