Regelmäßige Branchennews rund um das Thema Smart Media & Data

 




 

Kontextuelles Marketing – der Mensch im Mittelpunkt

Ohne kontextuelles Marketing ist es heutzutage schwierig, den Kunden zu erreichen, so weit sind sich die meisten einig. Das hat einen einfachen Grund: Es gilt nach wie vor, dem Kunden im richtigen Moment, am richtigen Ort das richtige Angebot zu machen. Früher spielte sich dieser Prozess meist im Verkaufsgespräch ab. Zum Beispiel in einer Filiale des stationären Handels. Der Ort stand also schon fest und auch eine gewisse Intention des Kunden ließ sich aus dessen Betreten der betreffenden Filiale einigermaßen schlüssig ableiten oder zumindest schnell im Gespräch herausfinden. Hinzu kam häufig das persönliche Wissen des Händlers über bereits getätigte Käufe und Interessen des Kunden. Heute stellt sich die Situation etwas anders dar.

Kampagnenmarketing vs. persönliche Ansprache

Der große Unterschied liegt in der großen Vielfalt der heute verfügbaren Kanäle. Die Krux: Der Kunde ist anspruchsvoll und gibt sich nicht mit anonymen, nicht zielgerichteten Angeboten und Marketing-Nachrichten zufrieden. In dieser Hinsicht hat sich relativ wenig geändert: Der Kunde erwartet auf ihn persönlich zugeschnittene Angebote zum richtigen Zeitpunkt, die sich an seinen Interessen und sozusagen an seiner Kaufhistorie orientieren. Ein reines Kampagnenmarketing ist in diesem Zusammenhang nach wie vor wichtig und notwendig, um Neukunden anzusprechen und zu akquirieren. Aber ein solches Kampagnenmarketing reicht schon längst nicht mehr aus, um die Bedürfnisse des Kunden zu erfüllen. Und hier kommt ein kontextuelles Marketing ins Spiel, das im richtigen Moment durch das Mittel der persönlichen Ansprache, basierend auf punktgenau analysierten und angereicherten Daten, die größtmögliche, zum Erfolg führende Wirkung erzielt.

Die Vorteile des kontextuellen Marketings

Die Vorteile, die ein datenbasiertes, kontextuelles Marketing hat, liegen auf der Hand: Der Kunde fühlt sich durch ein Marketing, das auf seinen persönlichen Interessen, seiner Kaufhistorie und seinen demographischen Daten beruht, als Individuum wahr- und ernstgenommen. Ein exzellentes Instrument, um Kundenbeziehungen zu stärken und den ROI zu erhöhen. Ebenso wird die Kundentreue erhöht, indem durch eine dauerhafte Erwartungserfüllung die Kundenerwartungen gewissermaßen noch übertroffen werden können, so paradox es zunächst klingen mag. Nicht zuletzt hebt sich ein elaboriertes kontextuelles Marketing natürlich von den Mitbewerbern ab. Ein Vorteil, der geradezu unschlagbar ist.

Dabei ist dies kein Plädoyer für die Abschaffung des Kampagnenmarketings. Wie so häufig ist ein ausgeklügelter Mix, der sowohl Kampagnenmanagement als auch kontextuelles Marketing beinhaltet, der Schlüssel zu einem Erfolgsrezept, das möglicherweise nicht den vielzitierten Stein der Weisen darstellt, ihm aber zumindest recht nahekommt!